Klimaschutzstrategie der deutschen Bundesregierung 2005

Aus EE-Waerme-Info
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Klimaschutzstrategie der deutschen Bundesregierung 2005‎

Im Rahmen des internationalen Klimaschutzes, der Einhaltung der THG-Reduktionsziele und des am 16. Februar 2005 in Kraft getretenen Kyoto-Protokolls, beschloss die Bundesregierung am 13. Juli 2005 das 2. Nationale Klimaschutzprogramm. Mit der Fortschreibung des 1. Nationalen Klimaschutzprogramms vom 18. Oktober 2000 sah die Bundesregierung einen wesentlichen Beitrag zur einer nachhaltigen Entwicklung mit folgendem Hauptziel:

  • Reduzierung der jährlichen im Kyoto-Protokoll festgelegten sechs THG-Emissionen im Durchschnitt in den Jahren zwischen 2008-2012 um 21 % gegenüber dem Basisjahr.

Für die einzelnen Sektoren bedeutete dies:

  • Private Haushalte: Es sollten in diesem Sektor im Zeitraum 2008-2012 120 Mio. t CO2 pro Jahr eingespart werden.
  • Verkehr: In diesem Sektor sollten im Zeitraum 2008-2012 pro Jahr 171 Mio. t CO2 eingespart werden.
  • Energie- und Industrie: Reduktion von 495 Mio. t CO2 pro Jahr (2008-2012).
  • Gewerbe, Handel und Dienstleistungen: Einsparung von 844 Mio. t CO2 pro Jahr (2008-2012).

Subziele der Bundesregierung waren:

  • Vereinbarung mit der Wirtschaft/Energiewirtschaft: Emissionsreduktion von insgesamt 45 Mio. t CO2 bis 2010 (Basisjahr 1998).
  • KWK: Emissionsreduktion von mindestens 20 Mio. t CO2 pro Jahr bis 2010 gegenüber dem Basisjahr 1998 durch Erhaltung, Ausbau und Modernisierung.
  • Erneuerbare Energie: Anstieg des Anteils an der Stromversorgung bis 2010 auf mindestens 12,5 %, bis 2020 auf mindestens 20 %. Erreichung der Wettbewerbsfähigkeit im Binnenmarkt, so dass sich EE ohne finanzielle Förderung im Markt integriert werden können.
  • Erneuerbare Energie: Anstieg des Anteils am Primärenergiemix auf 4,2 % bis 2010.

Für den EE-Wärmebereich wurde das Marktanreizprogramm im Jahre 2005 mit 193 Mio. Euro (Fördervolumen: 2004: 131 Mio. Euro) ausgestattet. Schwerpunkte sollten dabei auf Solarthermie, Biomasse und Geothermie liegen[1].



Diesen Artikel als PDF herunterladen
© 2015 - Alle Rechte vorbehalten. INER-Logo Wort-Bild.jpg

Leerzeile

Quellen und weiterführende Hinweise

  1. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (2005): Nationales Klimaschutzprogramm 2005. Sechster Bericht der Interministeriellen Arbeitsgruppe "CO2-Reduktion", Berlin.
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Überblick
Hauptkategorien
Werkzeuge