ALTENER

Aus EE-Waerme-Info
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Programme "Promotion of renewable energy sources in the Community" (ALTENER I) wurde veranschlagt, um die CO2-Emmissionen in der Gemeinschaft durch die Förderung der Entwicklung erneuerbarer Energien auszubauen. ALTENER war in zwei Phasen aufgeteilt:


ALTENER I (1993-1997)

ALTENER I hatte ein Fördervolumen von 40 Mio. Euro über die gesamte Programmlaufzeit. Es war aufgegliedert in vier Hauptbereiche:

  1. Bereich 1:
    Studien und technische Evaluationen zur Definition technischer Standards oder Spezifikationen
  2. Bereich 2:
    Maßnahmen um die Mitgliedsstaaten bei Initiativen zum Ausbau oder Aufbau von Infrastrukturen im Bereich der erneuerbaren Energien zu unterstützen:
    Trainings- und Informationsaktivitäten unter Einbeziehung erneuerbarer Energiequellen für Betreiber und Endkonsumenten
    Sektorale Tätigkeiten
  3. Bereich 3:
    Maßnahmen die den Aufbau eines Informationsnetzwerks unterstützen, das eine bessere Koordination zwischen nationalen, gemeinschafts und internationalen Aktivitäten im Bereich der Etablierung angemessener Mittel zum Informationsaustausch und der Evaluierung des Impacts verschiedener Tätigkeiten zum Ziel hat
  4. Bereich 4:
    Studien, Evaluationen und andere angemessene Maßnahmen mit dem Ziel, technische Machbarkeit und Vorteile für die Wirtschaft und Umwelt bei der industriellen Nutzung von Biomasse im Energiesektor - speziell Wärme- und Stromproduktion - zu beurteilen.[1]


ALTENER II (1998-2002)

Ziel des "Multiannual programme for the promotion of renewable energy sources in the Community" (ALTENER II) war es, Hilfestellung beim Aufbau notwendiger Konditionen für die Implementierung eines Aktionsplans der Gemeinschaft für erneuerbare Energien zu leisten und - im Speziellen - der rechtlichen, sozioökonomischen und administrativer Bedingungen; um private und öffentliche Investitionen bei der Produktion und dem Verbrauch von Energie aus erneuerbaren Quellen zu fördern.

Das Programm war in sechs Bereiche unterteilt:

  1. Bereich 1: Implementierung und Ergänzung von Maßnahmen der Gemeinschaft zur Potenzialsentwicklung der erneuerbaren Energien:
    Studien über Sektorale- und Marktstrategien
    Hintergrund der Harmonisierung
    Entwicklung von Normen und Standards
  2. Bereich 2: Infrastrukturen und Instrumente zur Entwicklung der erneuerbaren Energien:
    Lokale und regionale Planung
    Projekte zur Entwicklung von Instrumenten zur Planung, Design, Beurteiung und Evaluation
    Projekte für neue Finanz- und Marktinstrumente
    Entwicklung von Informationsinfrastrukturen und Bildungs- sowie Trainingsprogrammen
  3. Bereich 3: Verbreitung von Information:
    Veranstaltungen und Publikationen der Gemeinschaft
    Temporäre Netzwerke zu spezifischen Aufgaben bei Biomasse, Abfall, Flüssigkeiten, Biotreibstoffen, Solarthermie, Photovoltaik, Gebäuden, etc.
    Zentralisiertes System für die Sammlung und Zirkulation von Informationen
  4. Bereich 4: Maßnahmen zur Förderung des Austauschs von Erfahrungen und Wissen:
    Unterstützung bei nationalen, regionalen und lokalen Informationstätigkeiten in der Zusammenarbeit mit Mitgliedsstaaten, lokalen Autoritäten, inklusive des europäischen Wirtschaftsraumes und anderer europäischer Drittstaaten
    Unterstützung bestehender Netzwerke, Verbände und anderer Akteure
  5. Bereich 5: Gezielte Aktionen, die die Durchdringung der erneuerbaren Energien fördern und Investitionen in den folgenden Bereichen voranbringen:
    Biomasse, inklusive Energiepflanzen, Feuerholz, Abfälle aus Forst- und Landwirtschaft, kommunale Abfälle, flüssige Biotreibstoffe und Biogas
    Solarthermische und photovoltaische Systeme in Gebäuden
    Passive und aktive Solarsysteme in Gebäuden
    Kleine Wasserkraftprojekte
    Windenergie
    Geothermische Energie
  6. Bereich 6: Implementierung neuer Strategien und Aktionspläne der Gemeinschaft zur Entwicklung der erneuerbaren Energien, inklusive Tätigkeiten mit dem Ziel:
    Monitoring der Umsetzung der Strategien und Aktionspläne der Gemeinschaft zur Entwicklung erneuerbarer Energiequellen
    Unterstützung von Initiativen zur Umsetzung des Aktionsplans, im Speziellen zur Förderung größerer Synergien zwischen Tätigkeiten
    Monitoring des erreichten Fortschritts der Gemeinschaft und ihrer Mitgliedsstaaten in Hinblick auf die Entwicklung erneuerbarer Energiequellen
    Evaluation der im Programm umgesetzten Maßnahmen[2]


ALTENER II ging nach Ende der Laufzeit im Programm Intelligent Energy for Europe auf.



Diesen Artikel als PDF herunterladen
© 2015 - Alle Rechte vorbehalten. INER-Logo Wort-Bild.jpg

Leerzeile

Quellen und weiterführende Hinweise

  1. Cordis: Promotion of renewable energy sources in the Community (ALTENER programme), http://cordis.europa.eu/programme/rcn/307_en.html
  2. Cordis: Multiannual programme for the promotion of renewable energy sources in the Community, 1998-2002, in: http://cordis.europa.eu/programme/rcn/630_en.html
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Überblick
Hauptkategorien
Werkzeuge